Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Amalgamsanierung

Amalgam war früher wegen der kostengünstigen und einfachen Verarbeitung das gebräuchlichste Füllungsmaterial.

Heute ist die Verwendung von Amalgam jedoch sehr umstritten.

Durch das Entfernen der alten Amalgamfüllungen wird die Quelle einer möglichen Schwermetallbelastung beseitigt.

Der Austausch aller im Mund befindlichen Amalgamfüllungen gegen Füllungen aus anderen Materialien wird als Amalgamsanierung bezeichnet.

Bei der Amalgamsanierung werden die alten Amalgamfüllungen unter einer Schutzmanschette, dem sogenannten Kofferdam, entfernt. So kann gewährleistet werden, dass keine Teile verschluckt oder Staub bzw. Dämpfe eingeatmete werden.

Ihr Nutzen

Die Amalgamsanierung reduziert Ihre Schwermetallbelastung und fördert Ihrer Gesundheit.